Damit beginne ich meinen Blog!

Guten Tach,

Also, mit diesem ersten Eintrag beginne ich meinen Blog. Und zwar möchte ich über ein ganz bekanntes Thema schreiben: den PC und seine Anhänger.

Aber leider wird der PC bei vielen Leuten als Teufelskiste angesehen. Wir hören ja allzu oft in den Medien über Computersucht, Online-Spiele und Amokläufe die durch den Computer resultieren. Falls einer dieser 3 Punkte nicht oder nur teilweise zutrifft, nennt man dann solche Personen kurzerhand Nerds. Doch gerade diese Leute sind gefragt wenn mal was mit dem heimischen Familien-Laptop nicht stimmt. Dass es sich dabei eigentlich nur um irrelevante Fenster handelt, die einen fragen ob man denn auf dem (unsichtbaren) Teil der Taskleite nun rote oder blaue Herzchen haben möchte, lassen wir einfach mal völlig außer Acht.

Aus solchen Gründen könnte man Nerds auch als Minderheit bezeichnen, doch dies ist nicht möglich da sie so zahlreich auf dem Planeten vorhanden sind. Doch sie werden immer wieder als Suchtis abgetan. Warum eigentlich?

Als Nerd bewegt man sich auf dem schmalen Grad zwischen Sucht und dem Wissen über den Computer. Das man als Nerd auf diesem Grad relativ sicher ist, ist anderen scheißgal. Man denkt dabei dann als Außenstehender, ein falscher Schritt und man fällt von diesem Grad in die Spiele/Computer/Online-Sucht.

Dabei verhält es sich hierbei genauso wie mit den Amokläufern. Ein Weiser YouTube-User, namens Karpfenschleuder machte mal ein animiertes Video. In diesem Video ging es um den Politiker Horst (nicht zu verwechseln mit “Horst IV”) der ein Verbot von “Killerspielen” verhängen wollte weil “Amokläufer” Klaus einen solchen gestartet hatte. Das “Killerspiele garnicht zu Amokläufen führen, sondern das Umfeld wurde von Horst einfach mal fein außer Acht gelassen.

Genauso ist es beim Nerd. Durch erhötes Suchtverhalten bei Jugendlichen, kam es zu einer Anti-Kampagne gegen alle Kinder/Jugendliche/Erwachsene die freiwillig länger als eine halbe Stunde vor der Kiste hocken und zocken. Das so mancher da garnicht zockt oder surft, sondern recht sinvolle Sachen macht ist der Boulevard-Presse scheißegal. Und was die Boulevard-Presse stimmt ja immer.

Aber über Professionelle Leute wie z.B. der liebe Gronkh (RISENFAN) wird nichts gesagt. Weil er ja auch lustig ist. Gut Gronkh und die restliche Welt kann man kaum vergleichen aber letztendlich zockt er ja auch nur. Und das stammt von ihm, also muss ich mir keine Sorgen um so etwas wie “Quellennachweise” machen.

Ich kann einfach nur sagen, Leute behandelt Nerds mal ein wenig besser! Sie sind auch nur Menschen und sie beschäftigen sich wenigstens mit etwas was in den nächsten Jahren immer wichtiger wird! Und an die Nerds:

Steht zu eurem Nerdsein, sonst wird das nie eine Religion!

^^

posted 2 years ago